Pycho-Onkologie // Was genau ist das?

Die Diagnose Krebs wird heute trotz verbesserter Patientenaufklärung und erweiterter Behandlungsmöglichkeiten noch immer von vielen mit einer Verurteilung gleichgesetzt, die dem Todesurteil nahe kommt. Trotz aller medizinischen Fortschritte bringen gewisse Diagnosen, insbesondere die des Krebses, Themen von Tod und Vergänglichkeit nahe und erzeugen sowohl bei Ärzten als auch Patienten an mancher Stelle Hilflosigkeit und Angst..

Erblich bedingter Brustkrebs

Macht bei mir eine genetische Testung Sinn? Welche Vorteile haben ich oder meine Familie davon? Da Brustkrebs die häufigste Krebserkrankung der Frau ist, machen sich viele betroffene Frauen Gedanken, ob der Krebs erblich bedingt sein könnte. Eine familiäre Belastung liegt bei ca. 30 von 100 Frauen vor, die an Brustkrebs- oder Eierstockkrebs erkranken. In ca..

Rekonstruktion der Brust

Es gibt die Möglichkeit, das in einer Brust-Operation entfernte Drüsengewebe direkt durch eine Prothese zu ersetzen (Sofortrekonstruktion). Der große Vorteil der Sofortrekonstruktion besteht darin, dass die Brust in einer OP entfernt und wieder hergestellt wird. Allerdings hält ein Implantat nicht ein Leben lang, so dass zumindest nach längerer Zeit wieder operiert werden muss. Manche Frauen.

Operative Therapie des Mammakarzinoms

Bei der operativen Therapie des Mammakarzinoms unterscheidet man zwischen zwei Möglichkeiten: der brusterhaltenden Therapie (BET) und der Entfernung der Brustdrüse (Mastektomie). Beide Verfahren können in verschiedene Varianten unterteilt werden. Unabhängig davon, wie die Brust operiert wird, kommt in den meisten Fällen eine Entfernung des Wächterlymphknotens in der Achselhöhle hinzu, manchmal müssen auch mehrere Lymphknoten entfernt.

Krebstherapie & Corona

Liebe Patientinnen, in der aktuellen Situation beschäftigen Sie sehr dringliche Fragen. Zum aktuellen Zeitpunkt (Stand 22.03.2020) gilt folgendes: Chemotherapie Befinden Sie sich aktuell unter laufender Chemotherapie kann eine Immunsuppression (Beeinträchtigung der Infektabwehr) vorliegen – bitte halten Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt, wie Sie sich zu verhalten haben. Je nach Dringlichkeit und Allgemeinzustand wird die Chemotherapie.

Was warum und wie in der Strahlentherapie…

Die Bestrahlung bei Brustkrebs gibt es seit etwa 1906, daher mehr als 100 Jahre Erfahrung! Die Röntgenstrahlen verursachen Schäden an allen Zellen, die im Bestrahlungsfeld liegen, gesunde Zellen können diese Schäden reparieren, die bösartigen nicht und sterben ab. Es gibt viele verschiedene Wirkmechanismen, die zum Teil nicht bekannt sind. Es entstehen zum Beispiel sogenannte „Radikale“,.

Grober Fahrplan: Therapie

Im Groben unterscheidet man zwischen endokriner Therapie (= Antihormontherapie, meist in Form von Tabletten), Chemotherapie (vor oder nach OP= neoadjuvant oder adjuvant), Antikörpertherapie (= zielgerichtete Therapie durch Rezeptorblockade z.B. Herceptin bei HER2/neu positivem Brustkrebs), operativer Therapie, Strahlentherapie und alternative Therapien (z.B. Homöopathie, Akupunktur etc), wobei Letzteres nur als Ergänzung zu den anderen Zweigen gesehen werden.